Brexit: Trotz Abkommen kaum Entwarnung | Zur Webseitenansicht
 
   
  Handwerk International Baden-Württemberg 
   
 
    
 
Brexit Titel
 © Melinda Nagy - Fotolia 
   
 
Brexit: Trotz Abkommen kaum Entwarnung
 
Eine Woche lang wird das britische Unterhaus nun debattieren, bis am
11. Dezember über das Brexit-Abkommen abgestimmt wird. Noch sind alle Szenarien von „No Deal“ bis „weichem“ Brexit möglich. Die Berater von Handwerk International Baden-Württemberg wissen, wie sich Handwerksbetriebe mit Geschäftsbeziehungen ins Vereinigte Königreich aufstellen müssen.


mehr lesen
 
   
 
 Außenwirtschafts-News - Ausgabe 12/2018 vom 06.12.2018
 
 
   
 
Spanien: Für Deutsche nicht nur ein attraktives Urlaubsland
Gemeinsam mit Handwerk International Baden-Württemberg präsentierten sich im Oktober Handwerksunternehmer aus dem Südwesten erfolgreich auf der Messe Handwerk & Bauen Mallorca. Neben vielfältigen Einblicken in den spanischen Markt konnten einige Teilnehmer bereits aussichtsreiche Geschäftsanbahnungen mitbringen. Das war das Fazit der Unternehmer:


mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
Einkäufertag Schweiz: Generalunternehmer suchen deutsche Bauzulieferer
Die Handelskammer Deutschland-Schweiz sucht beim Einkäufertag Schweiz deutsche Zulieferer für zwei große, international tätige Schweizer Baukonzerne. Am 15. Januar 2019 können deutsche Unternehmer die Vertreter der Firmen in München treffen und ihre Leistungen anbieten. Eine Bewerbung ist bis zum
10. Dezember direkt bei der Handelskammer Deutschland-Schweiz möglich.

mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
Afrika: Staatssekretärin Schütz sieht „chancenreiche Märkte“ in Ghana und Nigeria
Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz hat eine positive Bilanz ihrer Markterkundungsreise nach Westafrika gezogen. Sie war zusammen mit einer Wirtschaftsdelegation in Nigeria und Ghana unterwegs, um den Markt für baden-württembergische Unternehmen zu erkunden. Ghana sei der „Champion Westafrikas“.

mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
Auslandsmessen 2019: Mit der Bundesrepublik günstiger ausstellen
Mit großen Gemeinschaftsständen ermöglicht die Bundesrepublik gemeinsam mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) hiesigen Firmen eine Messeteilnahme zu günstigen Bedingungen. Der neue Auslandsmessekalender hat für 2019 mehr als 300 Messen in über 40 Ländern im Programm.

mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
„Made in Germany“ ist kein Selbstläufer mehr
„Made in Germany“ gilt als Garant für den Verkaufserfolg im Ausland. Reicht diese Marke heute noch aus, um international zu punkten? Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundes Germany Trade & Invest kommt in einer Untersuchung zu dem Ergebnis: „Made in Germany“ steht noch immer für beste Qualität, reicht in vielen Ländern aber nicht mehr aus, auch weil die internationale Konkurrenz oft günstiger ist. Insbesondere im Mittelstand bleibt die Nutzung des Labels sinnvoll, jedoch gewinnen „Designed in Germany“ oder „German Engineering“ an Bedeutung.

mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
Europäische Handwerkspolitik: Dachverband stellt sich unter neuem Namen SMEunited auf
SMEunited ist der neue Name des Dachverbands des Handwerks sowie der kleinen und mittleren Unternehmen in Europa. Er vertritt als einer der anerkannten vier Sozialpartner neben den deutschen Handwerkern insgesamt über 12 Millionen Kleinstbetriebe auf europäischer Ebene. SMEunited geht mit klaren Forderungen ins Rennen: Schaffung einer unternehmerfreundlichen Gesellschaft, Nutzung der Chancen der Digitalisierung, Verbesserung des Zugangs zu Finanzierungsinstrumenten und Bekämpfung des Fachkräftemangels.

mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
Pünktlich zu Weihnachten: Geoblocking beendet
Fast zwei Drittel der Verbraucher in der EU wurden bisher in Online-Shops am Kaufen gehindert, weil Adresse oder Kreditkarte aus einem anderen Land stammten. Dieses Geoblocking haben die Mitgliedstaaten nun gekippt. Mit der neuen Verordnung können Unternehmen ihre Kundenbasis grenzüberschreitend erweitern, bei geringeren Transaktions- und Verwaltungskosten. In diesem Zug soll der elektronische Geschäftsverkehr im Binnenmarkt gefördert, der grenzüberschreitende Paketversand vergünstigt und die Mehrwertsteuervorschriften vereinfacht werden.

mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
Tools: Effizienter am Rechner arbeiten dank Shortcuts
Ob in Word, Excel oder dem Internet-Browser: Mit einfachen Tastenkombinationen können Sie sich oft mehrere Maus-Klicks sparen und so schneller und effizienter arbeiten. Die Deutsche Handwerks Zeitung hat einige praktische „Shortcuts“ für die gängigsten Programme zusammengestellt.

mehr lesen
 
 
   
   
   
   
 
Kooperation: Diese europäischen Unternehmen suchen deutsche Geschäftspartner
Niederländische Vertriebsfirma von Medizinprodukten bietet Herstellern von chirurgischen Instrumenten für Laparoskopie und Thoraxchirurgie einen Handelsvertretervertrag an.


Polnische Firma sucht Lieferanten von gebrauchten, beschädigten oder unvollständigen Turboladern für PKWs und Transporter.

mehr lesen
 
 
 
   
 Auch interessant 
   
 
Termine
 
 
Sprechtag: Ausland und Export in Ulm
07.02.2019
mehr
 
 
 
Sprechtag: Keine Angst vor dem Ausland in Heilbronn
20.02.2019
mehr
 
 
 
Hannover Messe: Technology & Business Cooperation Days
02.04.2019 - 04.04.2019
mehr
 
 
 
   
 
 
Sie wollen die Außenwirtschafts-News nicht mehr erhalten?
Newsletter abbestellen
 
 
   
 
Handwerkskammer Region Stuttgart
Handwerk International Baden-Württemberg
Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Telefon: 0711 1657-226
Telefax: 0711 1657-827
E-Mail: info@handwerk-international.de

Rechtsform
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Vertretungsberechtigte
Präsident Rainer Reichhold
Hauptgeschäftsführer Thomas Hoefling
(Anschrift wie oben)

Zuständige Aufsichtsbehörde
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und
Wohnungsbau Baden-Württemberg, Neues
Schloss, Schlossplatz 4, 70173 Stuttgart
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 II
Rundfunkstaatsvertrag (RStV)
Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer
der Handwerkskammer Region Stuttgart
Telefon: 0711 1657-500
Fax: 0711 1657-859
E-Mail: thomas.hoefling@hwk-stuttgart.de

Redaktion
Alexandra Jahnke
Projektleiterin Kommunikation
Telefon: 0711 1657-251
Telefax: 0711 1657-827
E-Mail: aj@handwerk-international.de

Datenschutz
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
 
 
Enterprise Europe Network
Europäische Kommission
 
 
Infoservice
Sie haben Fragen oder Anregungen zu unseren Außenwirtschafts-News?
Wir freuen uns über Ihr Feedback. Ansprechpartner

Bringen Sie Ihre Angaben auf den aktuellen Stand. Profildaten anpassen
 
 
 
© Handwerk International Baden-Württemberg